Eine Arthroskopie ist kein Kindergeburtstag

2 Responses

  1. G.L. sagt:

    Hallo,
    ich war die Anruferin , bei dem Autor Herrn Peter Herrchen.
    Es ist leider so passiert 😟
    Bei uns beiden wurde die Hüftarthroskopie Ende Novemer 2015 durchgeführt. Nach 6 Wochen Teilbelastung mit Krücken durften wir wieder voll belasten.
    Da ging es richtig los. Ständig Schmerzen, auch in Ruhephasen.
    Meine Freundin und ich tauschen uns ständig aus, wir haben seit wir voll belasten dürfen wesentlich mehr Schmerzen als vor der Hüftarthroskopie 🙁
    Wir müssen uns jetzt ein künstliches Gelenk einsetzen lassen weil wir beide nicht mehr gehen können. 😟
    Wir warten nun auf den OP Termin für die neue Hüfte.
    Bei der Hüftarthroskopie waren wir beide in der gleichen Klinik. Nun gehen wir verschiedene Wege, jeder in ein anderes Klinikum.
    Ich habe mir eine Endoprothetik führende Klinik herausgesucht, die zertifiziert ist.
    Dazu hat mich das Buch ..Mut zur neuen Hüfte… und das Telefonat mit Herrn Herrchen bewegt.

    Die Reha nach unserer Hüft OP wollen wir wenn es möglich ist zusammen machen.🙋

  1. 20. April 2017

    […] Arthroskopien rege diskutiert. An anderer Stelle in diesem Blog habe ich bereits ausführlich zur Hüftarthroskopie Stellung bezogen. Diese ist weit komplizierter als eine Knie-Spiegelung – das hat mit der Tiefe und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert