Aufwachphase statt Wettkampf

15 Responses

  1. Peter Apel sagt:

    Hallo Peter Herrchen,
    Ich beschäftige mich seit ca. 1 Jahr mit Alternativ Materialien zu Keramik und PE.
    Ich habe mich schon seit vielen Jahren mit Lagerwerkstoffen und Testen von verschiedenen Materialien befasst.
    Nun zu meinen Fragen: Ist an den Keramikteilen wirklich nichts zu sehen. Manchmal neigen solche Teile zum chipping. D.h kleine Teile sind an den Rändern ausgebrochen. (Mikroskop)
    Aber viel wichtiger: Ist das Pessfit Teil auch zerstört oder “ nur“ das PE Teil? Handelt es sich um Strahlenvernetztes PE? Sieht es so aus als hätte sich das PE aus der Pressfitverankerung gelöst und dann durch Reibung zerstört?
    Ich denke im Moment bei den Köpfen und / oder Pfannen an amorphes Material. Oder kristallines Material das in Zeilberichen amorph ist. Ich habe einige Fotos von zerstörten Pfannen, die darauf hinweisen, dass das Material mit der Zeit weiter versprödet und dann „bröselt“

    • Ich bin kein Material-Fachmann. Aber der Keramik-Kopf sieht mit bloßem Auge betrachtet tatsächlich völlig unversehrt aus. Das mag natürlich unter einem Mikroskop anders sein. Mein Operateur geht davon aus, dass dadurch, dass die Pfanne über die Jahre leicht ‚gewandert‘ und damit etwas dezentriert war, der Schaft/Kopf an den Rändern der Pfanne ‚angeschlagen‘ hat und deshalb dort das Polyethylen ausgeschlagen / ausgefranst ist. Das PE konnte sich nicht aus der Pressfit-Verankerung lösen, da die damals ‚verbaute‘ Pfanne noch aus einem einzigen Teil (also Pfanne inkl. Inlay) bestanden hat.

  1. 13. Juni 2018

    […] nicht selbstverständlich ist. Zudem ist bereits in dem Knochenspalt, der durch den Wagnerzugang (Siehe Erläuterung in Kapitel 2) entstanden ist, zu erkennen, dass der Heilungsprozess, die körpereigene Reparatur dieses […]

  2. 21. Juli 2018

    […] Tag 2 – OP-Tag Da sich meine beiden Operateure und Leitenden Ärzte Dr. Rolf Schipp und Dr. Florian Wolpert nicht unter Zeitdruck setzten lassen wollten, wurde meine OP als letzte des Tages terminiert. Um 11:15 Uhr wurde ich im Zimmer abgeholt und exakt 12:25 Uhr ging bei mir dann im Kopf das Licht aus. Die Aufwärmphase ist zu Ende, der Wettkampf hat begonnen! […]

  3. 1. Oktober 2018

    […] regeneriert haben. Außerdem ist der Knochenspalt – entstanden durch den Wagner-Zugang (Siehe Erläuterung in Kapitel 2) -, der auf dem linken Bild (oberhalb der unteren Cerclage) deutlich zu sehen ist, auf dem rechten […]

  4. 24. April 2019

    […] Kapitel 2: Die Aufwachphase – noch lange vor dem eigentlichen Wettkampf […]

  5. 24. November 2019

    […] Beide oben genannten Ärzte (Haas und Heller) haben übrigens einen weiteren interessanten Presse-Artikel bei der DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie) veröffentlicht. Dabei geht es um die Eigentumsrechte an explantierten Medizinprodukten. Wussten Sie, dass Sie als Patient das Recht haben, sich die ausgebauten Implantate aushändigen zu lassen? Die Hintergründe und warum das wichtig sein kann, erfahren Sie im hier verlinkten Presseartikel. Ich habe selbstverständlich bei meiner Revision-OP im April letzten Jahres die „antiken Stücke“, die mich 21 Jahre sehr gut begleitet haben, ausgehändigt bekommen. (Siehe auch hier Kapitel 2 meines Revisionstagebuches inkl. Fotos vom „Altmetall mit Keramik„). […]

  6. 26. Januar 2020

    […] Beide oben genannten Ärzte (Haas und Heller) haben übrigens einen weiteren interessanten Presse-Artikel bei der DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie) veröffentlicht. Dabei geht es um die Eigentumsrechte an explantierten Medizinprodukten. Wussten Sie, dass Sie als Patient das Recht haben, sich die ausgebauten Implantate aushändigen zu lassen? Die Hintergründe und warum das wichtig sein kann, erfahren Sie im hier verlinkten Presseartikel. Ich habe selbstverständlich bei meiner Revision-OP im April letzten Jahres die „antiken Stücke“, die mich 21 Jahre sehr gut begleitet haben, ausgehändigt bekommen. (Siehe auch hier Kapitel 2 meines Revisionstagebuches inkl. Fotos vom „Altmetall mit Keramik„). […]

  7. 26. Januar 2020

    […] regeneriert haben. Außerdem ist der Knochenspalt – entstanden durch den Wagner-Zugang (Siehe Erläuterung in Kapitel 2) -, der auf dem linken Bild (oberhalb der unteren Cerclage) deutlich zu sehen ist, auf dem rechten […]

  8. 26. Januar 2020

    […] nicht selbstverständlich ist. Zudem ist bereits in dem Knochenspalt, der durch den Wagnerzugang (Siehe Erläuterung in Kapitel 2) entstanden ist, zu erkennen, dass der Heilungsprozess, die körpereigene Reparatur dieses […]

  9. 26. Januar 2020

    […] Tag 2 – OP-Tag Da sich meine beiden Operateure und Leitenden Ärzte Dr. Rolf Schipp und Dr. Florian Wolpert nicht unter Zeitdruck setzten lassen wollten, wurde meine OP als letzte des Tages terminiert. Um 11:15 Uhr wurde ich im Zimmer abgeholt und exakt 12:25 Uhr ging bei mir dann im Kopf das Licht aus. Die Aufwärmphase ist zu Ende, der Wettkampf hat begonnen! […]

  10. 2. Februar 2020

    […] nach der Revision-OP – ad acta gelegt. Beim betrachten des Röntgenbildes und dem Anblick der Metall-Konstruktionen in meinem linken Oberschenkel, schien die Idee verrückt und unrealistisch. Wer mein Revisions-Tagebuch etwas verfolgt hat, kann […]

  11. 5. Februar 2020

    […] Revision-OP – schnell ad acta gelegt. Beim betrachten des Röntgenbildes und dem Anblick der Metall-Konstruktionen in meinem linken Oberschenkel, schien die Idee verrückt und unrealistisch. Wer mein Revisions-Tagebuch verfolgt hat, weiß wie […]

  12. 18. April 2020

    […] war der Ausgang anfangs mehr als ungewiß. Dafür war die auf keinen Fall alltägliche Revisions-OP einfach zu komliziert und der optimale Ausgang sehr stark von der großen Erfahrung des OP-Teams […]

  13. 23. Januar 2021

    […] Kapitel 2: Die Aufwachphase – noch lange vor dem eigentlichen Wettkampf […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert