Monthly Archive: Dezember 2016

Weihnachtsgeschichten – Ironman mit Spenderherz oder ohne Bein und Hüftpfanne

Natürlich dürfen in der Weihnachtszeit die Weihnachtsgeschichten nicht fehlen. Ich habe mir heute mal exemplarisch drei herausgegriffen die zeigen, dass der Mensch zwar (noch) nicht über das Wasser gehen kann wie Jesus, aber unglaubliche Fähigkeiten entwickeln kann, wenn er nur will. In den etwas ruhigeren Weihnachtstagen hat mich ein Artikel im Münchner Merkur besonders berührt. Es wird die Geschichte des jungen Mannes Elmar Sprink erzählt, dem 2012 ein neues Herz transplantiert wurde. Es setzte sich nach 189 Tagen im Krankenhaus liegend ganz kleine Ziele: An die frische Luft gehen, Kaffee trinken, sich mit Freunden treffen, einen Spaziergang machen. Als das...

Kürzungen bei der Vergütung gefährden Patientensicherheit – Müssen wir uns Sorgen machen?

Ich denke ja! Laut nachfolgendem Artikel haben besonders auf Endoprothetik hochspezialisierte Kliniken einen größeren finanziellen Nachteil ab 1.1.2017. Das kann und darf man eigentlich nicht hinnehmen, denn die Kürzungen bei der Leistungsvergütung der sogenannten Diagnosebezogenen Fallgruppen (DRG) sind absolut unverständlich, kontraproduktiv und führen das Krankenhausstrukturgesetz von 2016 der Bundesregierung ad absurdum. Therapie von Hüfte und Rücken: Kürzungen bei der Vergütung gefährden Patientensicherheit – Pressemitteilung der DGOU vom 10.11.2016 Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und die Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE) sehen die Patientensicherheit und die hohen Qualitätsstandards in der orthopädischen Versorgung gefährdet. Grund sind erneute… mehr